FAQ Suche Mitglieder Groups Persönlicher Bereich Private Messages
Foren-Übersicht   Registrieren   Anmelden  
Aktuelle Zeit: 16.07.2018, 09:30
Foren-Übersicht

RPG: Alien-Diplomatie

Neuigkeiten zum Spiel

Moderator: RX-Team

RPG: Alien-Diplomatie

Beitragvon The L4W » 28.10.2006, 16:55

Sky Marshall Gork saß an seinem Schreibtisch im riesigen Verwaltungskomplex des Sternenbunds auf dem Mars und überprüfte die Berichte der SBD-Bautrupps. Die Arbeiten gingen gut voran, wenn es auch noch immer Probleme in Lyra gab. Wegen irgendwelcher innerer Konflikte der dort ansässigen Alienart wurden in den Grenzbereichen immer wieder Sprungbojen abgeschossen, weil sie als taktischer Vorteil für den einen oder anderen Schwarm angesehen wurden. Mittlerweile kratzten diese Übergriffe arg an dem für das Projekt vorgesehenen Budget, er würde das Netz wohl in dem jetzigen unfertigen Zustand online gehen lassen müssen.
Er machte sich gerade daran, einen entsprechenden Bericht an den SBD-Zentralrat anzufertigen, als sein Adjutant in den Raum stürzte.
"Sir, die Retikulaner sind da. Sie wollen Sie sofort sprechen!"
"Man, können Sie nicht anklopfen, Schmöllbrand?", fuhr Gork ihn an. "Wo sind die Retis?"
"Im großen Konferenzraum, Ebene 36."
"36?" Gork stand auf und knöpfte seine Uniformjacke zu, während er aus seinem Büro und zum nächsten Antigravschacht eilte. "Warum haben Sie sie nicht auf unserer Etage umgebracht?" Er hasste diese neumodischen Transporteinrichtungen, man erzählte sich so einiges über Unfälle, die auftraten wenn es zu Störungen im Energiesystem kam, jedoch versichterten die Hersteller immer das die Systeme doppelt gesichert und selbst unter Extremsituationen getestet wären.
"Die Trin sind zu Besuch bei Senator Ramwood. Ich wollte vermeiden, dass sie sich über den Weg laufen." Schmöllbrand drückte einen Knopf und der Ortsfaktor im Schacht wurde so modifiziert das alles was sich in ihm befand aufwärts bewegte. Einen Schritt auf den Abgrund zu und er schoss in die Höhe.
"Na das kann ja heiter werden. Hoffentlich entdecken die sich nicht mit ihren Sensoren, ich habe absolut keine Lust auf ein Gemetzel!"
"Ja, Sir. Deswegen haben wir einen Vorwand erfunden, das Schiff der Trin-Delegation auf der anderen Seite des Mars in Warteposition zu schicken." Auf Ebene 36 angekommen schritt er erleichtert aus der Glasröhre.
„Gut, gut." Gork ging schnellen Schrittes auf den Konferenzsaal zu. "Also, was wollen die Retikulaner von uns? Wir haben doch in letzter Zeit keine Schiffe von ihnen abgeschossen, oder?“
„Nein, Sir, zumindest können sie es uns nicht nachweisen“, sein Adjutant schmunzelte. „Die Grauhäute haben nur darum gebeten, schnellstmöglich eine Sondersitzung einzuberufen. Und Sie wissen ja, wie ungeduldig sie sein können.“
Gork runzelte die Stirn. Ungeduldig? Das wär ja ganz was Neues. Er sah in das Gesicht seines Assistenten und stieß ihm in die Rippen.
„Wischen Sie sich das Grinsen aus dem Gesicht, Schmöllbrand. Sie wissen doch, dass die Retis eine komische Art von Humor haben.“
Er strich noch einmal seine Uniform glatt, atmete tief durch und betrat dann warm lächelnd den großen, karg ausgestatteten Konferenzsaal.
„Meine lieben Freunde, was kann ich für Euch tun? Eure Sorgen sind auch meine Sorgen.“ Er wanderte zum Kopf des langen, achteckigen Tisches und nickte den wachhabenden Soldaten, die mit dem Rücken zu der breiten Fensterfront standen, geistesabwesend zu. Sein Blick wanderte noch einmal durch den ganzen Raum, bevor er sich setzte. Schmöllbrand nahm schräg hinter seinem schweren Sessel Aufstellung.
Gork richtete seine Aufmerksamkeit auf die Delegation der Retikulaner. „Ein Glas Wasser vielleicht? Sie sehen durstig aus.“
Die drei Abgeordneten der Retikulaner schauten sich verständnislos an. Gork meinte, einen von ihnen hinter den getönten Gläsern seines grauen Vollkörperanzugs sogar mit den Augen rollen zu sehen. Wobei? Waren das überhaupt Gläser? Oder Membranen? Oder waren das sogar ihre richtigen Augen und das mit dem Anzug nur eine Erfindung von ihnen, damit sie nicht zugeben mussten, dass sie nackt herumliefen? Verdammt noch mal, er hätte gerne mal ein totes Exemplar von ihnen in die Finger bekommen, aber aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen sorgten sie selbst nach den erbittertsten Kämpfen noch immer dafür, dass man keine einzige Leiche von ihnen finden konnte.
Gork fühlte sich immer unwohl in der Nähe von Aliens und bei den Retikulanern war es schlimmer als bei allen anderen, schließlich waren sie Freunde. Zumindest auf dem Papier.
„Sky Marshall Gork, wir würden gerne eine Erklärung für die sich in letzter Zeit mehrenden Übergriffe auf unsere Flotten haben.“
„Übergriffe? Auf Ihre Flotten? Wir haben Ihre Flotten noch nie beschossen.“
„Die Clans teilen Ihre pazifistische Haltung aber nicht, Sky Marshall. Zunächst wurden wir in dem Quadranten angegriffen, den Sie Harbinger nennen, dort wurden unsere Mintar und später auch unsere Engaren von den Clans angegriffen und zerstört, dann mussten Sie aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen das komplette Sprungnetz reorganisieren und haben uns eine sichere Passage durch Carmen versprochen. Nun, dort war es auch eine ganze Zeit recht ruhig, aber in letzter Zeit macht uns einer dieser Clans, die Weltensturmlegion, dort wieder das Leben schwer. Die Übergriffe auf unsere Flotten sind zahlreicher denn je, was gedenken Sie in dieser Hinsicht zu unternehmen?“
Gork ließ sich in seinen Sessel zurücksinken. Das musste ja kommen. Um ehrlich zu sein, war es sogar so geplant gewesen. Der Sternenbund versprach den Retikulanern eine sichere Passage durch einen Quadranten, in der Hoffnung, dass die Clans sie in ihrer Gier bekämpfen würden und so die militärische Stärke der Retikulaner auf einem geringen Niveau halten würden. Wäre es nicht die Weltensturmlegion gewesen, die die Offensive gestartet hätte, dann sicher die Spaceballs Legion, die United Federation of Independence, die LIGA des Fortschritts oder der X-Clan. Stark genug war jeder von ihnen, aber momentan lagen die verschiedenen Lager im Krieg und bekämpften sich gegenseitig, was auch nicht ganz von Nachteil für den Sternenbund war.
„Diese verdammten, gierigen Clans mit ihren verdammten, egoistischen Venad-Kommandanten.“ Der Sky Marshall seufzte. „Es tut mir furchtbar leid um Eure Flotten, meine Freunde, aber ich kann Euch da leider auch nicht weiterhelfen. Die Flotten des Sternenbunds sind überall in der Galaxis verstreut und halten die anderen Bedrohungen von außen in Schach.“ Oder machen tausend andere Sachen, die euch aber nicht interessieren müssen, fügte er in Gedanken hinzu. „Mir sind da leider total die Hände gebunden.“
„Und eine andere Passage fällt Ihnen auch nicht ein, Sky Marshall?“
„Nun, auf die Schnelle nicht. Aber ich kann ein Team daran setzen, eine neue Route für Sie auszukundschaften und dann könnten wir da vielleicht in einem gemeinsamen Akt der guten Zusammenarbeit ein neues Sprungnetz etablieren. Vielleicht können wir dann schon in einem Monat mit dem Bau der neuen Portale und der Bojen beginnen und vielleicht schon innerhalb des nächsten Jahres...“ Gedankenverloren tippte er ein Memo in sein Datapad: Die Trin kontaktieren, sobald die Retikulaner den Quadranten verlassen haben.
Die beiden Völker standen seit einigen Jahrzehnten in einem offenen Konflikt und der Sternenbund hatte den Trin eine sichere Route zwischen ihren Hauptwelten versprochen, wenn sich eine gute Wurmlochkonstellation in einem Sternenbund-Quadranten ergeben würde. Die perfekte Route lief durch Carmen, aber dorthin hatten sie kurz vorher schon die Retikulaner abgeschoben. Zuzugestehen, dass man mit den beiden ständig in Scharmützel verwickelten Rassen freundschaftlichen Kontakt pflegte, wäre allerdings sehr unvorteilhaft für den Sternenbund gewesen und so hatten sie die Trin auf später vertröstet. Was für ein glücklicher Zufall, dass die Retikulaner nun genug von dem Quadranten hatten! Vielleicht konnten sie sich dann sogar Ressourcen für ein zusätzliches Sprungnetz erschleichen!
„Das ist nicht schnell genug, Sky Marshall Gork. Wir müssen jetzt eine Lösung finden, innerhalb der nächsten Woche.“ Der Retikulaner stand von seinem Stuhl auf und schien noch ein Stück kleiner zu sein als zu dem Zeitpunkt, als er saß. „Wir werden unsere Scouts und Frachter aus Carmen zurückziehen. Guten Tag.“
Die Retikulaner verließen den Saal und Gork starrte ihnen mit offenem Mund hinterher.

-----

Non-RPG: Die Retikulaner werden aus Carmen auf Befehl vom obersten Chef entfernt und durch eine neue Rasse ersetzt.


Ergänzende Hinweise: Die neuen aliens kommen erst wenn alle retis weg sind (happy hunting). Die Retis selbst werden dann später in einen neuen Quadranten ausgelagert.

Solltet ihr Fragen oder Anregungen haben, bitte in "Dialog mit dem Team" posten.
Bild
The L4W
Sternenbund-Veteran
 
Beiträge: 940
Registriert: 20.06.2006, 09:40

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de