FAQ Suche Mitglieder Groups Persönlicher Bereich Private Messages
Foren-Übersicht   Registrieren   Anmelden  
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 12:23
Foren-Übersicht

Altes RPG

Hier kommt alles rein was woanders nicht rein passt und über das ihr labern wollt.

Moderator: Helferlein

Altes RPG

Beitragvon Knuddelbearli » 30.08.2011, 14:18

Wenn der Himmel brennt....

Es war mitten in der Nacht, unruhig wälzte sich Anastasius in seinem Bett. Immer wieder wälzte er sich herum und zuckte.

Er hatte eine Vision...

Die Konferenz:

Ein wichtiges Treffen für die Menschheit sollte in diesem Moment enden. Im Hause des Clans ComStar, der neutral allen seine Dienste angeboten hatte, fand die Konferenz statt. Man sah wie die ersten Delegationen sich entfernten um mit ihren Schiffen heimzukehren und andere noch Einzelheiten besprachen. Bis auf eine Delegation bestand jede Delegation aus 2 Vertretern. Die LIGA war wegen ihrer Größe mit 3 Vertretern vertreten. Die Vertreter der großen Clans traten die Heimreise an. In ihren Gesichtern sah man kein bißchen Freude, alle Minen waren ernst, sogar Mystic, die den Leader des Clans -X-, Blackhawk, begleitete, hatte ihr wunderschönes Lächeln gegen einen "todernsten" und besorgten Gesichtsausdruck ausgetauscht. Executa ging fluchend und mit knallrotem Kopf mit Astat im Gefolge. Hinter ihnen verließen die Vertreter der LIGA den Saal, Adama und das LIGA-Paar Ashes und Pauli. Umbra und Init saßen noch nachdenklich am Sitzungstisch und debattierten mit BlackHawk, der plötzlich still war, den beiden zunickte, dann aufstand, den Arm um Mystic legte und mit ihr den Saal verließ. Nun erhoben sich auch die SBL-Vertreter und die Konferenz war beendet. Präzentor Puschkin betrachtete die Szene mit besorgtem Gesicht. Er stand am Ausgang des Saals und verabschiedete sich von allen, nur Executa stampfte an ihm vorbei ohne sich zu verabschieden. Puschkin fragte sich, von wem er wohl für immer Abschied genommen hatte...

Die Flaggschiffe der "Allianz", starteten ihre Reaktoren und verließen das System. Bald sollten alle in ihren HQs angekommen sein, um die letzten Vorbereitungen für die große Schlacht zu treffen. Der Ort war gewählt. Die Zeit war gewählt. Nur der Ausgang war noch nicht "gewählt". Egal was die Strategen sagten, die Allianz war bereit das Unmögliche zu wagen und das Unmögliche zu schaffen...

Der 1. Tag:

Adama lief unruhig auf der Brücke des LIGA-Flaggschiffs hin und her. Die Blockade stand. Fregatten und Zerstörer waren in Formation, in der Mitte waren die Schildpanzertanker positioniert um im Kampf so schnell wie möglich Energie für die Waffen zu liefern. Die Flotte wartete, aber niemand kam. Das All war still. Die Nachrichtensender hatten keine Nachrichten zum Verbreiten. Das was passieren sollte, passierte nicht und Langeweile verdrängte die Anspannung.

Der 2. Tag:

Adama kam wieder auf die Brücke, er fand nicht viel Schlaf, die WSL kam am 1. Tag nicht und er hatte 24 Stunden am Stück gewartet. Diese Tatsache ging Adama nicht aus dem Kopf, würde die WSL der Konfrontation aus dem Weg gehen? In diesem Moment gingen überall im Schiff rote Lämpchen an und eine Stimme verkündete: "Nicht identifizierte Schiffe springen ins System!" Adama wendete sich zu seinem 1. Offizier. "Auf dem Schirm, Czekow!" Außerhalb der Schußreichweite der Allianzschiffe enttarnte sich eine riesige WSL - Armada... "Sie sind da. Zeit für Operation Skorpion." Die Allianzschiffe wichen langsam zurück, weg von der WSL-Armada. "Sir, die Zerstörer machen sich bereit...." Die Triebwerke der mächtigen Mittleren Zerstörer der WSL flammten auf und die Zerstörer nahmen Kurs auf die Allianzschiffe. "An alle! Weiter zurückweichen!" Die WSL-Schiffe kamen näher und näher. Ihre Mittleren Panzertanker blieben mit einer Minimalbewachung weit hinter den Störern. Der 2. Offizier Stock meldete sich zu Wort. "Sir, Skorpion ist in Stellung und erwartet den "Befehl"." Adama zögerte kurz, beobachte nochmals die Distanz zwischen WSL-Störern und WSL-Tankern und die Distanz zu seiner Flotte. "Adama an Skorpion, Angriff!"

Mit Höchstgeschwindigkeit startete eine "Kamikaze" - Flotte aus kleinen, mittleren Fregatten und einer großen Fregatte vom Mond des Systems. Mit vollem Schub steuerte die Flotte unter dem Kommando des heldenhaften Transparent auf die WSL-Tanker und deren Bewachung zu. Zwei mittlere Zerstörer unter dem Kommando von Aschur, die zur Verteidigung der Tanker zurück geblieben waren, drehten sich zu Angreifern und luden die Waffen. Es ging los. Die Zerstörer warfen den Angreifern Tod und Vernichtung entgegen, diese hatten aber ihre Formation aufgelöst und näherten sich den Zerstörern aus verschiedenen Angriffswinkeln und konzentrierten den Beschuß auf den Bug und die Brücke der Schiffe. Eine Fregatte explodierte in einem riesigen Feuerball. Eine weitere trudelte in Richtung Planet. "Transparent an alle, gebt diesem Bastard Saures!" Transparent ging selbst an die Feuerkonsole und feuerte eine weitere Breitseite in den Bug des stärkeren Zerstörers, jetzt identifiert als Adengo. Geschütze und Panzerung wurden geradezu weggesprengt, aber der Zerstörer feuerte weiter. Eine weitere Fregatte war kampfunfähig. Dann hallte ein Wort, ein Schrei durch die Komleitungen: "BANZAI !!!" Es war die Stimme des Capitains einer mittleren Fregatte, die heftige Schäden erlitten hatte.

McElwood schleifte sich auf seinen Sessel, einige heftige Treffer, die das Schiff brutal durchgeschüttelt hatten, hatten ihn zu Boden geworfen, er sah den Statusbericht auf der Anzeige der Kommandokonsole. 60 % des Personals tot oder schwer verletzt, Schilde ausgefallen, 90 % der Waffen ausgefallen, Reaktorleck, Hilfstriebwerke ausgefallen, Hüllenbrüche auf ettlichen Decks. Er sah den mächtigen Zerstörer Essex vor sich, der sein Schiff jetzt ignorierte, da es nicht feuerte und er gab den gefürchteten Befehl: "ALLE MANN VON BORD! NOTEVAKUIERUNG! ALLE MANN ZU DEN RETTUNGSKAPSELN UND DEN RETTUNGSBOOTEN!" Er bereitete alles vor, während seine tapferen Männer das Schiff verließen. Eine Hand legte sich auf seine Schulter. "Mein Freund, erinnerst du dich noch an deinem Spitznamen?" Es war sein alter Ausbilder Oleg, ein Schrank von einem Mann, aber vom Alter gekennzeichnet war. Er hatte sich selbst aus der Reserve reaktiviert und hatte sich um einen Platz an Bord von McElwoods Schiff beworben und einen Platz zugesprochen bekommen. Mc drehte sich um. "Natürlich tu ich das." "Natürlich tust du das, Ragnarok. Egal wie aussichtslos die Simulation war, egal wie übermächtig der Feind war, immer hast du alles gegeben und alles riskiert und das Unmögliche möglich gemacht. Deswegen nannten wir dich Götterdämmerung. Selbst den "Göttern" der Schlachtfelder hast du ihre Grenzen aufgezeigt." "Ich weiß." "Alleine kannst du das nicht schaffen und vom Schiff komme ich jetzt sowieso nicht mehr. Lass uns diesem Anfänger zeigen, was Veteranen können." Mc lächelte nur und leitete die gesamte restliche Energie in die Triebwerke. Oleg stabilisierte derweil den Reaktor und versuchte die Reaktorexplosion hinauszuzögern. Mc öffnete einen Kanal, er lächelte und sagte nur ein Wort: "BANZAI !!!" Ein Ruck schüttelte das Schiff durch als die Triebwerke auf 120 % Leistung gezwungen wurden und mit einer rasant zunehmenden Geschwindigkeit jagte die Fregatte auf den relativ unbeschädigten Zerstörer Essex zu.

Transparent zuckte zusammen und sah wie die eigentlich "kampfunfähige" Fregatte von McElwood wieder zum Leben erwachte und mit einer unglaublichen Geschwindigkeit die Brücke des Zerstörers Essex rammte und dort in einem gewaltigen Feuerball explodierte. Auf einen Schlag schwiegen die Waffen des Zerstörers. Die Adengo war wie geschockt vom plötzlichen "Tod" ihres Schwesterschiffs und nun stürzten sich die restlichen Fregatten wie ein wütender Bienenschwarm auf die Adengo, die wendete und versuchte zu den restlichen Zerstörern der WSL, die gewendet hatten um die Tanker zu beschützen und die Zerstörer zu unterstützen, aufzuschließen. Immer wieder schlugen Laser, Partikelkanonen und andere Geschosse in das Heck der Adengo. Dann durchschlug ein Glückstreffer die Panzerung und durchschlug die Ummantellung des Reaktors des Zerstörers. Der Zerstörer zuckte und ruckte. Er blähte sich geradezu auf und brach in der Mitte auf, überall waren Explosionen zu sehen. Transparent sah die anderen Zerstörer der WSL kommen und reagierte. "Zerfetzt den anderen Zerstörer! Die werden bluten. Nur Schrott sollen diese Schweine bergen." Die "Skorpione" zogen sich zurück und feuerten auf ihrem Rückzug ohne Unterbrechung in das Wrack der Essex, bis auch dieses Schiff von einem Feuerball verschlungen wurde. Jede Sekunde bis zur Ankunft der WSL-Zerstörer wurde ausgenutzt, die Tanker wurden gnadenlos beschossen, aber ihre Panzerungen waren dick, nur einer konnte zerstört werden.

Adama lachte. "Dieser Wahnsinnskerl... Dieser Verrückte.... Zum Glück ist der bei uns...." Die Flotte "Skorpion" sammelte die Rettungsboote und Rettungskapseln ein und flog mit vollem Schub zur anderen Seite des Planetens um sich dort auftanken zu lassen, danach sollte die Flotte sich mit der Hauptflotte vereinigen. Alle Mitglieder der Flotte Skorpion jubelten und gröhlten auf allen WSL-Frequenzen: GEH DOCH NACH HAUSE !!!! DU ALTE SCHEIßE !!!

Die WSL-Flotte verließ das System und ignorierte die Trümmer der zerstörten Schiffe. Die Allianz hatte die erste Schlacht gewonnen. Sensortanker scannten das Trümmerfeld und die nähere Umgebung nach Überlebenden ab und fand ein paar "Gefangene". Enterschiffe und Bergungsfrachter näherten sich dem Rest der von der Adengo übrig geblieben war. Man fand etwas, etwas Unbezahlbares. Die Notgeneratoren an Bord der Adengo hatten die Lebenserhaltung aufrecht erhalten und die Brücke war intakt. Die Besatzung leistete Widerstand, viele mussten getötet werden, aber andere konnten gefangen genommen werden, unter ihnen war der gefürchtete Admiral und Taktiker Aschur, der sich schon früher einen Namen als Elitesöldner gemacht hatte. Er wurde festgenommen und sofort zum Flaggschiff der Allianzflotte eskortiert. Die Bergungsteams waren weiterhin damit beschäftigt den Mi. Störer zu untersuchen. Man überlegte ob man die wertvollen Waffen und Komponenten ausbauen sollte und das Schiff komplett ausschlachten sollte, aber Mystic vom Clan -X-, die für ihr technisches Know-How und ihr Innovationspotenzial bekannt war, wollte etwas anderes versuchen. Man forderte zusätzliche Bergungsschiffe an und machte sich auf eine etwas längere Reise. Die Bergungsflotte flog mit den 2 großen Teilen des Zerstörers im Schlepptau in Richtung von Mystics Venad. Dort im Dock trafen sich die besten Ingenieure und Wissenschaftler der Allianz. Das beste Equipment und die beste Ausrüstung, die die Allianz zu bieten hatte wurde mitgebracht. Die zerstörten Waffenkomponenten konnten zum Glück durch die Module des Waffenexperten Buery ersetzt werden. Es war soweit, das Projekt Phoenix war ins Leben gerufen worden und alle packten mit an. Dieser Zerstörer konnte der Menschheit Hoffnung bringen und der WSL etwas Gleichwertiges in den Weg stellen. Adama wusste auch, wer das Kommando über den Zerstörer übernehmen würde. Er kannte nur einen, der bereit war für die Allianz alles zu geben, wenn es sein musste sogar sein Leben. Er hatte es auf einer kleinen Fregatte schon bewiesen, im Krieg gegen -X- und gegen WSL mit einer großen Fregatte, nun wurde es Zeit. Transparent sollte das Kommando über den neuen Mittleren Zerstörer der Allianz übernehmen.

Der 3. Tag:

Statusbericht

An: Oberbefehlshaber Adama.
Von: Chefingenieurin Mystic.
Sicherheitsstufe Alpha Rot Eins.

Abschlußbericht und aktueller Stand der Flotte:

Verluste: Mi. Fregatte Wekrit und Mi. Fregatte Gelusias.
In Reperatur: Kl. Fregatte Tonkil.
Abschüsse: Mi. Zerstörer Adengo, Mi. Zerstörer Essex und ein unidentifizierbarer Mittlerer Tanker.
Bergegut: Mi. Zerstörer Adengo zur Zeit in Reperatur in meinem Venad.

Freier Zusatz zum Bericht ohne Berücksichtigung des offiziellen Protokols:

Adama, es war eine harte Schlacht und wir haben es nur dem Glück, der Dummheit der WSL und dem Mute eines Mannes zu verdanken, dass wir diese Schlacht mit so geringen Verlusten überstanden und gewonnen haben. McElwood starb den Märtyrertod. Sein Tod ersparte ettlichen anderen Mitgliedern der Allianz einen qualvollen Tod. Auch sollte ich Transparent nicht vergessen, der nie den Überblick verloren hat und das Beste aus seinen Kriegern rausgeholt hat und ich glaube wir denken das Gleiche. Transparent ist der Mann für das Kommando über den neuen Zerstörer Phoenix.

WSL-Hauptquartier

Zur gleichen Zeit im HQ der WSL schrie und brüllte Herzstein seinen gesamten Offiziersstab zusammen. Aber dann kam der Chef der Entwicklungsabteilung, Manticore, auf ihn zu und überreichte ihm einen Datenträger mit folgender Aufschrift: Projekt Zeus. Stahl betrachtete den Datenträger und machte sich auf dem Weg zu seinem Büro. Sein Lachen hallte durch das gesamte HQ. "Wer Wind säht, wird Sturm ernten."

Der 4. Tag:

Revorix News

ComStar stellte der Allianz seine Kommunikationsanlagen zur Verfügung und rasch verbreitete sich die Meldung über die Niederlage der WSL im ganzen Universum. Überall lachten die Menschen und feierten. Die Allianz hatte einen großen Sieg errungen und der Menschheit Hoffnung gegeben. Aber das war nicht alles. Im System Carmen sammelte sich eine Streitmacht, angeführt von einem kleinen Zerstörer. Die Clans STC, -TS- und SUE hatten sich mit mehreren Clanlosen getroffen und einen Kampfverband auf die Beine gestellt und nahmen Kurs auf das Blockade der Allianz und drangen in die "Rote Zone" ein.

Rote Zone

Alarmsirenen hallten durch das gesamte Schiff. Adama, der erst vor kurzem wieder in der roten Zone angelangt war, sah wie sich alle seine Offiziere und Crewmitglieder ihre Gefechtsstationen einnahmen. Der taktische Offizier ergriff das Wort. "Sir, eine große Flotte ist in die "Rote Zone" eingedrungen." "Irgendwelche Informationen?" "Ihre Schilde und Waffen sind nicht geladen." "Wie bitte?" Der Kommunikationsoffizier mischte sich ein. "Sir, wir erhalten eine Nachricht." "Sofort durchstellen." Der Kommunikationsoffizier stellte durch: "Hier spricht General Eliander vom Zerstörer Apocalnigra. Die Clans STC, -TS-, SUE und mehrere clanlose Freiwillige bitten um die Aufnahme in die Allianz. Wir sind bereit für die Allianz zu kämpfen, zu bluten und wenn es dem Wohl der Menschheit dient, auch zu sterben." Adama war erleichtert und antwortete: "Hier spricht Adama, Oberbefehlshaber der Allianzstreitkräfte. Ich heiße die Clans STC, -TS-, SUE und auch die Clanlosen Krieger in den Reihen der Allianzstreitkräfte willkommen. Ich werde ihnen sobald wie möglich ihre Aufgaben und Positionen zukommen lassen, bitte warten Sie solange auf unserem Mondstützpunkt. Für Getränke, Treibstoff und Verpflegung ist gesorgt." "Vielen Dank für den herzlichen Empfang, aber wir kommen nicht mit leeren Händen. Unsere Frachter sind voll mit Wasser, Nahrungsmitteln, Waffen, Ersatzteilen, Panzerungsplatten und High-Tech. Ich persönlich habe mir die Freiheit erlaubt, ein paar Flaschen Wein und Whiskey mitzubringen. Falls Sie einer "taktischen" Besprechung nicht abgeneigt sind." "So ein Angebot nehme ich gerne an, Sie dürfen gerne ein paar "Unterlagen" in Flaschenform zu der "taktischen" Besprechung auf meinem Schiff mitbringen. Ich freue mich schon auf unser Treffen." "Die Freude ist ganz auf meiner Seite Adama, bis später." Die Allianz wuchs und wuchs. Es schien als würde sich das gesamte Universum gegen die Allianz verbünden. Comstar versuchte immernoch krampfhaft neutral zu bleiben und die ersten UFoI - Botschafter trafen sich mit Vertretern der Allianz. Würde UFoI vielleicht auch noch auf Seiten der Allianz in den großen Krieg ziehen?

Der 5. Tag:

Die Sensorschiffe der WSL scannten rund um die Außenposten der WSL den gesamten Raum nach Allianzstreitkräften durch, aber ohne Erfolg. Währrenddessen überlegte sich Adama einen neuen Plan, um einen geplanten Überraschungsangriff der WSL zu vermeiden.

Der 6. Tag:

Eine Nachrichtenschleife spammte alle WSL-Frequenzen voll. "ERGEBT EUCH! IHR HABT KEINE CHANCE! DIE ALLIANZ IST EUCH ÜBERLEGEN!" Und wieder einmal fluchte Herzstein im HQ der WSL und zertrümmerte 2 Konsolen. DerGee und Atum konnten ihn mit Müh und Not beruhigen, auch wenn es Atum ein blaues Auge einbrachte.

Der 7. Tag:

Immernoch keine Aktivitäten der Allianz, da die WSL Nachschub brauchte schickte die Allianz Mittlere Frachter und Tanker mit minimalem Geleitschutz raus ins All um Nachschub zu holen, es fehlte an Metallen und an Energie. Aber darauf warteten die Hit-and-Run-Flotten der Allianz nur.2 Flotten der Allianz unter dem Kommando von Jagrebu und Voelli vereinigten sich.
Cybermen: Daleks - you have declared war on the Cybermen!
Dalek: This is not war! This is pest control!
Cybermen: We have five million Cybermen. How many are you?
Dalek: [Boldly] FOUR!
Cybermen: You could defeat the Cybermen with four Daleks?
Dalek: We could defeat the Cybermen with ONE Daleks!
Benutzeravatar
Knuddelbearli
Sternenbund-Veteran
 
Beiträge: 1592
Registriert: 05.08.2006, 19:58

Beitragvon HolyAngel » 30.08.2011, 19:07

Ja Früher™...

Das Gerücht das MysticX weiblich ist, hält sich aber auch sehr hartnäckig ;)
HolyAngel
Fregatten-Captain
 
Beiträge: 66
Registriert: 06.12.2006, 10:52

Beitragvon Knuddelbearli » 30.08.2011, 20:24

jau ^^ ist irgendwann von anfang 2005 habs in meinen emails gefunden als ich meine Bewerbungsunterlagen gesucht habe
Cybermen: Daleks - you have declared war on the Cybermen!
Dalek: This is not war! This is pest control!
Cybermen: We have five million Cybermen. How many are you?
Dalek: [Boldly] FOUR!
Cybermen: You could defeat the Cybermen with four Daleks?
Dalek: We could defeat the Cybermen with ONE Daleks!
Benutzeravatar
Knuddelbearli
Sternenbund-Veteran
 
Beiträge: 1592
Registriert: 05.08.2006, 19:58

Beitragvon Puschkin » 29.10.2011, 09:37

Da geht einem das alte Revorix-Herz auf ... es ist schon erstaunlich, wie viel Geschichte in einem vergleichsweise so einfachen und kleinem Spiel steckt.

Auch wenn ich immer viel gemeckert habe über Spielmechaniken möchte ich mich an dieser Stelle nochmal bedanken für die schöne Zeit. Bei allen - also Clankumpels wie Feinden, Spielern wie Teamlern und natürlich Wadim, egal wie selten er sich ums Spiel kümmert :P
Ihr Aneinandervorbeireden Skill hat sich gerade um +1 erhöht
Puschkin
Sternenbund-Veteran
 
Beiträge: 1040
Registriert: 21.06.2006, 12:01

Beitragvon Knuddelbearli » 29.10.2011, 09:56

ach der puschel lebt ja auch noch
Cybermen: Daleks - you have declared war on the Cybermen!
Dalek: This is not war! This is pest control!
Cybermen: We have five million Cybermen. How many are you?
Dalek: [Boldly] FOUR!
Cybermen: You could defeat the Cybermen with four Daleks?
Dalek: We could defeat the Cybermen with ONE Daleks!
Benutzeravatar
Knuddelbearli
Sternenbund-Veteran
 
Beiträge: 1592
Registriert: 05.08.2006, 19:58

Beitragvon Puschkin » 29.10.2011, 10:02

Aber auch nur mit Glück. Schreibe diesen Post hier vom Krankenhaus aus, wurde als Fußgänger von einem Auto überfahren ...
Ihr Aneinandervorbeireden Skill hat sich gerade um +1 erhöht
Puschkin
Sternenbund-Veteran
 
Beiträge: 1040
Registriert: 21.06.2006, 12:01

Beitragvon Knuddelbearli » 29.10.2011, 16:18

pah wieso rennst du auch in ein auto rein ^^

gute Genesung
Cybermen: Daleks - you have declared war on the Cybermen!
Dalek: This is not war! This is pest control!
Cybermen: We have five million Cybermen. How many are you?
Dalek: [Boldly] FOUR!
Cybermen: You could defeat the Cybermen with four Daleks?
Dalek: We could defeat the Cybermen with ONE Daleks!
Benutzeravatar
Knuddelbearli
Sternenbund-Veteran
 
Beiträge: 1592
Registriert: 05.08.2006, 19:58


Zurück zu Sitzecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de