Votings

Bitte stimmen Sie für Revorix.de!

Historia des TcB


Irgendwann im Briar Patch, dem strahlenden Asteroidengürtel in der Nähe von Ba-ku Prime. Nur wenige hunderte Meter nebeneinander liegen die Schiffe der Admirale Delta-Quadrant, Valisk, Andre, Hrodbert, SPICA, Kannnix, Newbie, Sentinel, Ba-ku und die der Brüder Akamas und Cyclotol still nebeneinander. Nur das Knattern, Knacken und Pfeifen der ständigen Entladungen im Briar Patch ließ die Sensoren der Schiffe niemals zur Ruhe kommen. Diese Abstrahlungen störten auch beträchtlich die Kommunikation zwischen den Schiffen - gaben aber auch Gegnern keine Chance, Teile der Kommunikation aufzufangen.

An Bord des neuen Zerstörers von Admiral Cyclotol war die Kommandozentrale heute wieder besonders majestätisch hergerichtet - auch weil Kronprinz Andre I. von Sandar und die anderen Herzöge, Diplomaten Präsidenten, Staatsmeister, Direktoren und Diktatoren der Venads unterschiedlicher politischer Strukturen anwesend waren, die der Technetiumbund vereint. Die gläserne Kuppel des Admiralsstandes ließ den Blick auf die Kommandobrücke frei, wo ein geschäftiges Treiben zu beobachten war. Ebenfalls war gut zu sehen die neu eingerichtete Wirtschaftszentrale, die alle Börsenrechner der Venads miteinander verband. Hier war das bunte Treiben noch hektischer. Nachrichtenoffiziere lasen ständig neue Daten von den Monitoren ab und gaben lautlos weitere Anweisungen in die unterschiedlichen Konsolen ein.

Leise Musik ließ die Atmosphäre in der Kuppel familiärer erscheinen. Dutzende Mc Guiness bewirteten unauffällig die an der Tafel versammelten Diplomaten. Geschäftige Reden, Wortfetzen - aber auch Lachen stieg zuweilen vom Tisch auf und mischte sich in die gesellige Atmosphäre. Admiral Cyclotol erhob sich in der Mitte der Tafel und schlug mit einem Löffel gegen sein Champagnerglas einen melodischen Ton an, der die Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf sich zog. In einer kurzen Ansprache würdigte er das weitere Zusammenwachsen aller Venads und verwies auf das neue Flottenbauprogramm, zu dem selbst Wirtschafts- und Forschervenads ihre Zustimmung gegeben haben und Kampfschiffe der späteren "Grand Fleet" stellen werden.

"Mit diesem Schritt", so steuerte Admiral Cyclotol auf das Ende seiner Rede zu, "werden wir eine größere Unabhängigkeit von den großen Allianzen erreichen, insbesondere was die Versorgung mit Isotopen betrifft".

Mit einem Nicken in Richtung des Kronprinzen dankte der Admiral dem gekrönten Haupt für die bisher wertvolle Unterstützung der Sandarer, die eine große Kriegsflotte in wenigen Wochen aus dem Boden gestampft haben und zudem für dieses Treffen im Briar Patch den königlichen Hofstaat zur Bewirtung aller Diplomaten arrangiert hatten. Anschließend erhoben sich die Admirale Delta-Quadrant und Ba-ku und präsentierten die neuesten Ereignisse an der Rohstoffbörse.

"...Seit nunmehr 5 Wochen liegt unser Schwerpunkt im Bereich der radioaktiven Stoffe, obwohl wir keinesfalls die Edelsteinbörse vergessen. Die Auseinandersetzung um die Unabhängigkeit findet nicht nur mit Flotten im Weltall statt", erläuterte Delta-Quadrant, "sondern er findet ebenfalls an der Börse statt."

Venad-Meister Baku führte aus, dass der TcB zum zweiten Mal die Börse manipuliert habe und beim zweiten Mal sehr erfolgreich agiere.

"Unsere Reserven belaufen sich auf mehrere zehntausend radioaktive Stoffe, die gekauft, gesammelt oder auf anderen Wegen erworben wurden." Damit sind wir in der Lage, diesen Markt zu kontrollieren und die Preise anzuheben oder endlos in den Keller fallen zu lassen. Wir haben gezeigt, dass wir nicht nur die Preise auf über 100 Credits je Teil anheben können, sondern dass wir den Preis stabil bei 200% halten können und somit einen Ausgleich zur Preistreiberei großer Allianzen bei Isotopen schaffen."

Ba-ku dankte allen Venads, die bei der zweiten Börsenmanipulation besonders aktiv mithalfen: Das neueste TcB-Mitglied Hrodbert, die Alt-TcBler Cyclotol, Valisk, Akamas, Andre und selbst solchen kleinen Venads wie SPICA wurde der Dank ausgesprochen. "Es gibt auch Venads, die leider Opfer unserer Börsenpoltik geworden sind", so meinte Delta-Quadrant, um die Rede dem Ende entgegen zu bringen. "Bei diesen entschuldigen wir uns, dass sie meinten, unserer zentralen Börsenstelle Ba-ku mehrere Tausend Einheiten radioaktiver Stoffe abkaufen mit zu müssen und dann zu höherem Preis anzubieten, ohne das Wissen, dass nur immer ein Bruchteil der tatsächlich vorhandenen Mengen im Handelsposten stehen. Diese haben gemerkt, dass wir sofort reagieren können und den Preis beliebig wieder drücken - nach unseren Wünschen!" Delta-Quadrant erhob nun begeistert sein Champagnerglas und stieß mit den Worten "Auf unsere neue zentrale Börse!" mit den diplomatischen Vertretern an.

"Möge sie in Zukunft weiter ausgebaut werden und uns unsere Unabhängigkeit bringen!"

Übersicht
Login
Serverlogin

Forum

News

  • Updates
  • Dialog mit dem Team

    Bugs

    Politik